Vitamin B12 hilft bei Neurodermitis


Was ist Neurodermitis (Atopische Dermatitis)?
Neurodermitis, auch atopische Dermatitis oder atopisches Ekzem genannt, ist eine entzündliche Hauterkrankung, die in Schüben auftritt und sich durch Hautrötungen und starken Juckreiz äussert. In Europa leiden rund 3% der Erwachsenen an dieser entzündlichen Hauterkrankung. Bei Kleinkindern ist heute schon jedes 5. Kind betroffen.
Eine Heilung bei atopischer Dermatitis gibt es nicht. Mit der entsprechenden Hautpflege und der Vermeidung von Reizstoffen können Symptome und das Auftreten neuer Schübe stark reduziert werden

Symptome
Die Hautsymptome wechseln je nach Phase (akut oder chronisch) und Lebensalter. Meistens bestehen Hautrötungen und ein starker Juckreiz. In akuten Phasen bilden sich Bläschen, die sich durch das Kratzen verhärten und sich zu nässenden Hautentzündungen entwickeln können. In der chronischen Phase, d.h. zwischen den Schüben zeigt sich Neurodermitis durch ausgeprägte Trockenheit der Haut, Juckreiz, Schuppenbildung und Rötungen. Beide Formen können durchaus gleichzeitig an verschieden Körperstellen auftreten.

Bei Erwachsenen zeigt sich die Atopische Dermatitis vorzugsweise im Gesicht, am Hals, an Händen, Füssen, Fingern und Zehen – obwohl auch jede andere Hautpartie betroffen sein kann. Oftmals sind die befallenen Bereiche verdickt, ledrig und matt.

Ursachen
Die Veranlagung an Neurodermitis zu erkranken wird oft vererbt und tritt häufig mit anderen allergischen Krankheiten wie beispielsweise Asthma, Heuschnupfen, Nesselfieber oder Nahrungsmittelallergien auf.

Bei Neurodermitis ist die Schutzfunktion der Haut gestört. Die gesunde Haut besitzt eine Barrierefunktion, die sicherstellt, dass die Haut Wasser speichern und sich vor Eindringlingen wie Bakterien, Viren, Reizstoffen und Allergenen schützen kann. Bei Neurodermitis ist diese Barrierefunktion nicht mehr genügend wirksam. Als Folge trocknet die Haut aus und reagiert überempfindlich auf mechanische und chemische Reize aus der Umwelt. Als Reizfaktoren und Auslöser eines Schubes kommen unter anderem mechanische Reizstoffe, Allergene (wie z.B. Hausstaubmilben, Nahrungsmittelallergene, Parfüms, Kosmetika), emotionale Faktoren (Stress, Ärger, Frustrationen) sowie Infektionen in Frage.

Die Haut als Barriere
Die normale, gesunde Haut ist eine wirkungsvolle Barriere – sie verhindert das Entweichen von Wasser, das Eindringen von Bakterien, Reizstoffen und Allergenen.
Die Barrierefunktion der Hornschicht beruht einerseits auf dem wasserbindenden Effekt der natürlichen Feuchthaltefaktoren Urea und Glycerin sowie den Funktionen der Hautlipide, z.B. den Ceramiden. Andererseits sorgen hakenförmige Strukturen und zelluläre Verknüpfungen für eine starke Verbindung am Übergang von der lebenden zur toten Hautschicht.

Die konsequente, tägliche Hautpflege ist der wichtigste Faktor, um die Haut gesund zu halten. Eine rückfettende und feuchtigkeitsspendende Pflege hilft, die Barrierefunktion der Haut aufzubauen und damit ein erneutes Ausbrechen der Krankheit zu vermeiden. In der Regel lässt sich die Erkrankung durch eine konsequente Basispflege der Haut, sowie bei Möglichkeit durch Vermeidung von Triggerfaktoren in der Umwelt deutlich bessern und unter Kontrolle bringen.

Akute Neurodermitis wird häufig mit entzündungshemmenden Therapien wie zum Beispiel Kortisonsalben behandelt. Kortison hemmt zwar die Entzündung effektiv hat aber den Nachteil, dass die langfristige Anwendung die Haut zusätzlich schädigt und unerwünschte Wirkungen, wie Unverträglichkeitsreaktionen (Brennen, Juckreiz, Erythem, trockene Haut), Verdünnung der Haut, Erweiterung der oberflächlichen Hautgefässe, Pigmentationsstörungen und Dehnungsstreifen der Haut auftreten können. Neben äusserlichen Behandlungen werden auch Medikamente eingesetzt, die allergische Reaktionen hemmen (Antihistamine). Auch Lichttherapien können das Ausbrechen von Krankheitsschüben mindern und Symptome lindern. Die optimale Behandlung der Neurodermitis sollte mit einem Arzt oder einem Apotheker besprochen werden.

Unsere Empfehlung
Eine schonende Behandlungsoption für akute und chronische Phasen sowie zur Vorbeugung neuer Schübe bieten Produkte mit Vitamin B12 als Wirkstoff. 

Behandlung im akuten Stadium

Behandlung zur Pflege und Vorbeugung

 

B12 AKUT Gel bei akut nässender, entzündeter und juckender Haut

Nässende Hautstellen, wie sie häufig in akuten Phasen der Neurodermitis auftreten, sollten nicht mit fettenden Cremen behandelt werden. Das Mavena B12 AKUT Gel ist ein feuchtigkeitsspendendes, lipidfreies Gel, welches speziell für die Behandlung dieser akuten Hautveränderungen entwickelt wurde. Es enthält den entzündungshemmenden Wirkstoff Vitamin B12. Das Gel sollte solange angewendet werden, bis die Haut an den betroffenen Stellen nicht mehr nässt und trocken ist – anschliessend kann die Mavena B12 Creme verwendet werden.

Das B12 AKUT Gel ist kortisonfrei und kann bereits bei Säuglingen ab 4 Wochen, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen angewendet werden, auch über eine längere Behandlungsdauer.

Die ausführliche Beschreibung des Produkts finden Sie hier:

 

Hier können Sie den Mavena B12 Akut Gel bestellen:

 

Mavena B12 Akut Gel

CHF 12.50

CHF 11.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

B12 Creme bei chronisch trockener, entzündeter und juckender Haut
Diese Creme ist entzündungshemmend und Haut aufbauend.
Die Behandlung von Neurodermitis mit der Mavena B12 Creme wirkt auf zwei Ebenen: Der Funktionsstoff Vitamin B12 hemmt die Entzündung und lindert den Juckreiz. Gleichzeitig sorgen zusätzliche Inhaltsstoffe wie Lipide und Feuchtigkeitsfaktoren dafür, dass die  Haut wieder aufgebaut wird. Die Mavena B12 Creme beugt so weiteren Schüben der Neurodermitis vor.

Die B12 Creme eignet sich sehr gut für eine schonende Langzeittherapie der Neurodermitis. Sie ist kortisonfrei und kann bereits bei Säuglingen ab 4 Wochen, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen angewendet werden.

Die ausführliche Beschreibung des Produkts finden Sie hier:

 

Hier können Sie die Mavena B12 Creme bestellen:

 

Mavena Vit B12 Creme

CHF 22.50

CHF 20.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1